Fleischersatz – einfach mal probieren!?

Kennt Ihr das? Da willst Du einfach mal was Gutes tun – für die Umwelt, Deine Gesundheit, Dein Gewissen oder was auch immer und entscheidest Dich, weniger Fleisch zu essen. Ethische Gründe sowie der Wille zur Verringerung des Fleischverzehrs aus gesundheitlichen Gründen sind ein starker Antrieb, auf Substitute zurückzugreifen. Gleichwohl stehen heute die Klimaauswirkungen der Fleischproduktion im Fokus, sowohl die eigentlichen Emissionen, als auch der Wasserverbrauch und die Schaffung neuer landwirtschaftlicher Nutzflächen für die Tierhaltung. 

Es gibt ja einiges an Ersatzprodukten, vegetarische oder vegane Wurst, Schnitzel oder Bratlinge – es soll schon Fleisch ersetzen und also gefälligst auch so aussehen. Wenn man dann auch keinen Unterschied schmeckt zur gewohnten Fleischkost ist alles gut – so die Erwartungshaltung.

Das Ergebnis ist insbesondere für die „Neulinge“ unter den Ersatzkonsumierern meistens anders als erwartet. Vor allem beim Geschmack gibt es eine Bandbreite, die sich von gepressten Sägespänen über über- oder unterwürzt bis nah dran erstreckt. Wie sollte es auch anders sein – ist halt auch was Anderes.

Selbst ich, der zugegebenermaßen zwischen den Vegetarier- und Veganerwelten hin und herwandert mit einem starken Hang zu einer guten Bratwurst, bin immer wieder erstaunt, was es da so alles an Geschmack oder eben Nichtgeschmack gibt.

Meine Erfahrungen dazu lassen sich ziemlich einfach zusammenfassen:

  • Man muss sich auf ein neues fleischloses Nahrungsmittel einlassen. Auch wenn es wie eine Bratwurst aussieht schmeckt es wahrscheinlich nicht so.
  • Ein Fertigprodukt ist ein Fertigprodukt und es bedarf schon etwas Glück bei der Auswahl, dass es mir schmeckt. Wenn es dann schmeckt liegt es oft an den enthaltenen Zutaten, die schwer auszusprechen sind und die ich eigentlich auch nicht essen will.
  • Eine Kombination aus möglichst wenig verarbeiteten Grundstoffen, einer Vielzahl an Gewürzen und einer fachgerechten Zubereitung führt am ehesten zur geschmacklichen Zufriedenheit. Dann ist die Wurst zwar keine Wurst, aber das Ergebnis schmeckt eben.

 

Hat man sich einmal dazu entschieden, Fleischersatzprodukte zu nutzen, bietet sich heute eine  große Auswahl. Breit angeboten werden Produkte auf der Grundlage von Hülsenfrüchten, Getreide und Früchten. Bei den Hülsenfrüchten findet man insbesondere Produkte auf der Basis von Soja, Kichererbsen und Lupinen sowie anderen Bohnensorten. Beim Getreide werden vor allem Weizen in Form von Seitan und Dinkel verwendet.

Jetzt gibt es zwei Wege. Erstens, ich gehe in den Supermarkt oder BIO-Laden oder …, schaue mir die angebotenen Produkte an, entscheide mich (wohl nach dem Aussehen) und probiere das Ganze aus. Hab ich gemacht, sollte man machen, hat funktioniert. Da es in dem Fall wohl eher nach dem Aussehen und der Aufmachung geht und es sich ja um ein Probieren handelt spielt es weniger eine Rolle, was der Ursprung ist, außer es besteht eine Unverträglichkeit.

Letztendlich habe ich nach einigem Probieren die oben genannte Bandbreite des Geschmacks abgeschritten und auch einige Favoriten und einige NoGo's gefunden. Immer vorrätig im Kühlschrank ist z.B. Tofu aus dem BIO-Laden in natur, geräuchert oder verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Bärlauch und Curry. Durch seine vielfältigen Möglichkeiten hat man immer eine Basis – auf's Brot, gebraten zum Salat oder als Einlage für eine Suppe.

Durchaus geschmacklich interessanter und sicherlich auch gesünder ist der zweite Weg, das selber Zubereiten – siehe meine Erfahrungen oben. 

Was sind also meine Favoriten?

Auf Platz 1 sind momentan ganz klar BIO Soja Medaillons. Ein hervorragender Geschmack, isst sich einfach so weg. Es kommt allerdings wie oben genannt auf die Zubereitung an. Von „zäh wie Gummi“ bis „wie Fleisch“ ist alles drin. Der Geschmack wird vor allem durch die richtige Wahl der Gewürze und Zutaten bei der Zubereitung bestimmt. Diese entscheiden letztlich, ob das Ganze ein Leckerbissen wird.

Ich bin da in guten Händen. Meine Frau kann hervorragend mit Gewürzen umgehen. Mit einer Prise ist da nicht viel zu machen, eher reichlich und vielfältig lautet die Devise. Schaut Euch einfach die Rezepte von Petra hier im Blog an. Ich selbst muss mal zugeben – ich kann eigentlich gar nicht kochen.

Die weiteren Plätze meiner Geschmacksbestenliste belegen Seitan und Kichererbsen.

Seitan kann entweder aus Weizenmehl selbst hergestellt werden, in dem man die enthaltene Stärke vom Klebereiweiß trennt oder man greift auf unser BIO Seitan Pulver zurück. Eine Anleitung für beide Wege findet Ihr hier. Für einen vollendeten Geschmack gilt wie oben: die Gewürze und Zutaten bringen den Erfolg.

Kichererbsen sind ein Allrounder in der Küche. Ein paar Inspirationen findet Ihr in unserem Blog als Gebackene Kichererbsen, Vegane Grünkohl-Pfanne mit Kichererbsen oder Kichererbsenpfanne. Ich selbst kann mich vor allem für Hummus in allen Varianten begeistern.

Während der ganzen Beschäftigung mit den Möglichkeiten der Fleischersatzprodukte ist mir klar geworden, dass nicht der Ersatz eines tierischen Produkts in Form einer Bratwurst oder eines Schnitzel durch eine vegane Wurst oder ein veganes Schnitzel im Vordergrund stehen. Diese optisch gleiche Form erleichtert sicherlich den Zugang zu Alternativen. Aber eigentlich brauche ich ja nur etwas, was ich an Stelle dieser Wurst, dieses Schnitzels oder Braten essen kann und was im Besten Fall nicht nur gleich sondern einfach besser schmeckt. Nur Grünkohl allein ist halt auch nicht so toll und überspitzt fehlt mir irgendwie auf dem Teller was, wenn immer nur Kartoffeln und Gemüse zu sehen wären. 

Also:  „einfach mal was Gutes tun …“ - viel Spaß beim Probieren!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio Soja Schnetzel, feines Granulat Bio ohne Zusätze
Bio Soja Schnetzel, fein
Inhalt 1 kg
€ 9,15 *
Bio Soja Schnetzel, grobes Granulat Bio ohne Zusätze
Bio Soja Schnetzel, grob
Inhalt 1 kg
€ 9,15 *
Bio Soja Medaillon, Soja Texturat ohne Zusätze
Bio Soja Medaillons
Inhalt 1 kg
€ 12,25 *
Bio Seitan Pulver, Weizen Gluten ohne Zusätze
Bio Seitan Pulver, Weizengluten
Inhalt 1 kg
€ 14,92 *
Bio Kichererbsen getrocknet, Hülsenfrüchte ohne Zusätze
Bio Kichererbsen
Inhalt 0.5 kg (€ 7,20 * / 1 kg)
ab € 3,60 *