Chiasamen - zwischen Tradition und Superfood

Schon vor tausenden Jahren waren die Chiasamen ein beliebtes Nahrungsmittel der Azteken. Die Samen hatten schon fast eine religiöse Bedeutung für die Azteken. Primär lag der Nutzen von Chia aber als Heilmittel gegen verschiedensten Leiden. 

Chias wurden schon im 16. Jahrhundert als „Superfood“ gehandelt. So wurde ihnen nachgesagt, dass sie Ausdauer und Kraft verleihen können. Auch Öl kann aus den kleinen schwarzen Samen gewonnen werden. Chia-Öl wird vor allem in kosmetischen und in künstlerischen Bereichen verwendet. 

Die Chiapflanze - Salvia Hispanica - stammt aus der Gattung der Salbeipflanzen. Die Pflanze ist einjährig und erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 2 Meter. Ihren Ursprung hat sie in Mittel- und Südamerika. Gerade die Gebiete rund um Mexico und Ecuador sind für den Anbau der Chiapflanze klimatisch optimal: wenig Regen, sommerliche Temperaturen und viel Sonne sind perfekt für die Pflanze. Heute wird sie aber auch in Spanien, Kenia, Australien und im Süden der USA kultiviert. 

Die kleinen Samen sind für ihren hohen Gehalt an Nährstoffen, Mineralstoffen und Antioxidantien bekannt. Chiasamen sind sehr vielseitig und lassen sich super in den alltägliche Ernährung einbringen. Pro Tag sollte man aber nur eine bestimmte Menge zu sich nehmen. Die Empfehlung liegt bei ca. 15g am Tag, das entspricht ungefähr 1 Esslöffel. 

Ein Klassiker für die Verwendung von Chiasamen ist natürlich im Pudding. Für das Grundrezept von Chiasamen-Pudding mischen Sie einfach 1 EL Bio Chiasamen mit 100ml Pflanzenmilch, 1EL Bio Wildheidelbeerpulver, 1TL Bio Vanillezucker und 1TL Bio Rohrohrzucker. Die Mischung für vier Stunden ziehen lassen und dann genießen. 

Ein weiterer Klassiker ist der 'Chia-Fresca', der gerade im Sommer eine super Abkühlung bietet. Dafür 400ml Wasser mit 1EL Bio Chiasamen vermischen und für 5 min quellen lassen. Eine halbe Zitrone auspressen und mit 1TL Agavendicksaft vermischen. Die Mischung und Eiswürfel mit zu dem Chiasamenwasser dazugeben und noch einmal kurz umrühren. Lasst es euch schmecken!

Oder probieren Sie doch mal vegane Pfannkuchen mit Chiasamen. Die Chiasamen sind der perfekte Ei-Ersatz, durch ihr hohes Quellvermögen binden sie sehr gut. 

Ihr braucht: 

 

Alle Zutaten miteinander vermischen und den Teig für 15min quellen lassen. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und kleine Klekse in die Pfanne geben. Die Pfannkuchen goldbraun backen. Mit Apfelmus oder Ahornsirup servieren. Guten Appetit! 

Tags: Rezepte
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Schwarze Chiasamen Bio von Kamelur
Bio Chiasamen
Inhalt 1 kg
€ 13,30 *
Heidelbeerpulver Bio aus Waldheidelbeeren
Bio Wildheidelbeerpulver
Inhalt 250 g (€ 10,72 * / 100 g)
€ 26,80 *
Bio Rohrohrzucker von Kamelur
Bio Rohrohrzucker
Inhalt 1 kg
€ 4,20 *
Bio Vanille Zucker mit echter Vanille Bio
Bio Vanillezucker
Inhalt 250 g (€ 8,24 * / 100 g)
€ 20,60 *
Bio Dinkelmehl hell von Kamelur, ohne Zusätze
Bio Dinkelmehl, Type 630
Inhalt 1 kg
ab € 3,50 *